• Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016
  • Wanderprogramm 2016

Wegezustandsbericht
des Nationalparks Berchtesgaden

Wandern im Nationalpark

 

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Nationalparkfreunde, der Nationalpark Berchtesgaden ist der einzige Alpennationalpark Deutschlands. Ein Großteil unseres Wegenetzes befindet sich in alpinem Gelände und ist ohne spezielle Ausrüstung nicht begehbar.

 

Bitte passen Sie Ihre Unternehmungen den Bedingungen im Hochgebirge an.

 

Wenn Sie den winterlichen Nationalpark erkunden möchten, empfehlen wie Ihnen die Teilnahme an einer unserer geführten Wanderungen aus dem Winterprogramm.

 

Bitte beachten Sie außerdem die Empfehlungen des Deutschen Alpenvereins (DAV) zum korrekten Verhalten bei Winteraktivitäten.

 

Wer mit Ski, Snowboard oder Schneeschuhen unterwegs ist, sollte die DAV-Tipps für naturverträgliche Wintertouren unbedingt beachten:

  • Markierungen, Hinweise und Routen- empfehlungen des DAV-Projektes „Skibergsteigen umweltfreundlich" beachten.
  • Schutz- und Schongebiete für Pflanzen und Tiere respektieren, Lärm vermeiden. Lebensräume erkennen: Wildtieren möglichst ausweichen, sie nur aus der Distanz beobachten, Futterstellen umgehen, Hunde anleinen.
  • Im Hochwinter Gipfel, Rücken und Grate vor 10 Uhr und nach 16 Uhr meiden. In Waldgebieten und an der Waldgrenze auf üblichen Skirouten, Forst- und Wanderwegen bleiben, Abstand zu Baum- und Strauch- gruppen halten.
  • Aufforstungen und Jungwald schonen.
  • Umweltschonend anreisen: mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren oder Fahrgemeinschaften bilden, ausgewiesene Parkplätze benutzen, keine Zufahrten blockieren.
  • Eher mehrtägige Aufenthalte als häufige Tagestouren planen, das gastronomische Angebot vor Ort nutzen.
  • Touren mit Führern und Karten planen, die das DAV-Gütesiegel „Naturverträgliche Skitouren/Wintertouren" tragen, sich über Natur und Kultur des Zielgebietes informieren.
  • Die Regeln für Skitouren auf Pisten beachten.

 

Zu Beginn der neuen Wandersaison (ab April 2017) steht Ihnen hier wieder der aktuelle Wegezustandsbericht zur Verfügung. Bitte beachten Sie unbedingt den aktuellen Lawinenlagebericht!

 

Lawinenwarndienst Bayern

 

Wichtige Hinweise:

  • Im Nationalpark Berchtesgaden ist es verboten, zu zelten, Feuer zu machen oder außerhalb von Schutzhütten zu nächtigen.
  • Außerdem ist es nicht gestattet, Drohnen steigen zu lassen sowie den Königssee mit privaten Booten, Fahrzeugen oder Schwimmkörpern aller Art zu befahren.
  •  

    Download:

    Pdf-Datei (96 KB)

     

Wichtige Hinweise

 

Wichtige Informationen!

Wander- und Bergwegekonzept

Gelbe Hinweisschilder im Gelände weisen mit folgenden Farbmarkierungen auf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade hin:

  • Barrierefreie Wege
    • sind breit ausgebaut, haben keine oder nur geringe Steigung;
    • es besteht keine Absturzgefahr.
  • Einfache Bergwege
    • sind oft schmal angelegt und können steile Passagen aufweisen;
    • es besteht keine Absturzgefahr.
  • Mittelschwere Steige
    • sind schmal und meist steil angelegt.
    • Kurze absturzgefährdete Passagen oder drahtseilgesicherte Stellen sind zu bewältigen.
  • Schwere Steige
    • sind schmal, steil, häufig ausgesetzt und absturzgefährlich.
    • Drahtseilgesicherte Passagen und auch ungesicherte Kletterstellen sind zu bewältigen.
    • Für Hunde in der Regel nicht geeignet.

     

Wichtiger Sicherheitshinweis!

Besonders im Hochgebirge bestehen immer Gefahren, die von der Natur ausgehen. Vor allem mit dem Umstürzen von toten Bäumen und dem Herabfallen von Ästen muss jederzeit gerechnet werden.

Verweilen Sie nicht in Gefahrenbereichen von Totholz und passieren Sie Totholzansammlungen möglichst zügig. Bei starkem Wind, Gewitter oder der Gefahr von Schneebruch sollten Sie Wälder nicht betreten. In der Nähe von Felswänden besteht außerdem bei jeder Witterung Gefahr durch Steinschlag.

Eingeschränkter Mobilfunkempfang

In vielen Bereichen des Nationalparks gibt es keinen oder nur sehr eingeschränkten Mobilfunkempfang.

Umleitung Jenner:

Tafel Übersicht Begehbarkeit und Sperrungen im Jennergebiet

 

Stand: Unverändert seit 11.07.2017

 

Download Pdf-Datei:

Flyer (474 KB)

Tafel (3,56 MB)

 

Sperrung Kehlstein:

Sperrung Kehlstein

 

Stand: Unverändert seit 13.06.2017

 

Download Pdf-Datei:

DIN A4 (636 KB)

 

Weitere Informationen



nach oben